Vergangene Programme

Enchanté

Eine musikalische Reise durch die Nacht

Mit dem Programm enchanté geht das Trio di Gioia im Winter 2018 auf Tour. Als Gast mit dabei ist die Sopranistin Stefanie C. Braun, was uns hocherfreut! Und genau das heisst enchanté übersetzt auch. Das Wort kommt aus dem Französischen, und bedeutet hocherfreut, verzaubert und magisch.  Unser Programm widmet sich ganz den Fabelwesen, dem Magischen und Wunderbaren, den Zeiten zwischen Tag und Nacht, wo es noch Platz zum Träumen gibt. Gespielt werden Werke von Debussy, Schubert, Reinecke, Ibert , Rota und weiteren Komponisten aus der Romantik. Ausserdem werden wir bei diesem Programm auch in den Besetzungen variieren, sodass Sie in den Genuss von mehreren Duos und Trios kommen.

Stefanie C. Braun www.stefaniecbraun.com

– Nino Rota (1911-1979) Trio für Flöte, Violine und Klavier – I. Allegro ma non troppo

– Robert Schumann (1810-1856) Lust der Sturmnacht op. 35 Nr. 1

– Carl Reinecke (1824-1910) Sonate für Flöte und Klavier op. 167 „Undine“ – I. Allegro

– Engelbert Humperdinck (1854-1921) Der kleine Sandmann bin ich/Abendsegen Aus „Hänsel und Gretel“      

– Claude Debussy (1862-1918) Sonate für Violine und Klavier – I. Allegro vivo

– Franz Schubert (1797-1828) Der Zwerg D771

– Nino Rota (1911-1979) Trio für Flöte, Violine und Klavier – II. Andante sostenuto

– Clara Schumann (1819-1896) Mein Stern

– Carl Reinecke (1824-1910) Sonate für Flöte und Klavier op. 167 „Undine“ – III. Andante Tranquillo

– Richard Strauss (1864-1949) Morgen op. 27 Nr.4

– Gabriel Fauré (1845-1924) Aprés un reve

– Nino Rota (1911-1979) Trio für Flöte, Violine und Klavier – III. Allegro vivace con spirito

LEIDENSCHAFT

Wenn Musik mit Schokolade verschmilzt.

Trio di Gioia interpretiert zusammen mit der Confiseurin Susanne Eicher die Leidenschaft. Ob die Romantik, die Oper oder die Schokolade – ohne die Leidenschaft wären sie alle nichts. Sie ist laut Duden: „ein Zustand, in dem jemand starke Gefühle empfindet“. Starke Gefühle der Sehnsucht, des Rhythmus, der Liebe oder des Genusses.

– François Doppler (1821 – 1883) Andante et Rondo op. 25

– René de Boisdeffre (1838 – 1906) Sérénade, op. 85

– Jacques Ibert (1890 – 1962) Deux interludes pour flûte, violon et clavecin Andante espressivo – Allegro vivo

– SCHOKOLADE

– Raffaele Galli (1824 – 1889) Ruy Blas di marchetti Divertimento Brillante, op. 319

– Mel Bonis (1858 – 1937) Suite en trio op. 59 Serenade – Pastorale – Scherzo

– SCHOKOLADE

– Johann Strauss (Sohn) (1825 – 1899) Aus «Die Fledermaus» op. 362 Finale II. Akt – Im Feuerstrom der Reben

-Dimitri Schostakowitsch (1906 – 1975) Fünf Stücke für 2 Violinen und Klavier Präludium – Gavotte – Elegie – Walzer – Polka

Schnee, Eis und Kerzenlicht

Perlen der Barockmusik und Advendsmelodien bei Kerzenschein

Mit dem Konzertprogramm „ Schnee, Eis und Kerzenlicht“  bringt das
Trio Wärme und Licht in die kalten Wintertage. Bei Kerzenlicht die Musik geniessen, vom Alltag entschwinden und sich auf die ruhigen und besinnlichen Weihnachtstage einstimmen lassen.Sich Zeit nehmen, für sich, die Musik, die Stille. Gespielt werden barocke Werke aus den Federn von Bach, Händel und Purcell.

Pachelbel (1653-1706)
Triosuite F Dur

Pachelbel (1653-1706)
Triosuite in C-Moll

William Boyce (1711-1779)
Sonata Nr.7 in D-Moll

C.Ph.E. Bach (1714-1788)
Wq 162
Triosonate in B-Dur

William Boyce (1711-1779)
Sonata Nr.10 in E-Moll

G.Ph.Telemann (1681-1767)
TWV 42:A9
23. Triosonate in A-Dur

John Rutter (1945)
Sheperd’s Pipe Carol
There is a flower
What a sweeter music

X